„3 Tage Respekt“ am Schulzentrum Haßfurt


Vom 18. – 20. Februar 2020 drehte sich am Schulzentrum alles ums Thema RESPEKT. Der living room veranstaltete zusammen mit der Evangelischen Jugend im Dekanat Rügheim und der Regionalstelle für kirchliche Jugendarbeit Hassberge das Projekt „3 Tage Respekt“.

Alle 7. Klassen waren eingeladen, sich je einen Tag lang in verschiedenen Workshops mit dem Thema Respekt auseinanderzusetzen. Die Jugendlichen wurden dabei bewusst schulartgemischt in die Workshops eingeteilt, um eine Begegnung zwischen den verschiedenen Schulen zu ermöglichen.

Die Workshops waren sehr vielfältig, so dass für jede und jeden etwas dabei war:

– Respekt erlebnispädagogisch erfahren: Expedition auf die verbotene Insel

– Einfach mal ein Esel sein: Improtheater

– Achtsamkeit und Entspannung: Respect yourself

– „Restlos WERTvoll!“: Gegen Lebensmittelverschwendung

– Rollstuhlbasketball: Respekt mit Handicaps

– „DenkOrte“ gegen Hass und Fremdenfeindlichkeit

– Fake-News und Co.: Respekt im Netz

und noch viele mehr …

Die SMV der Mittelschule und des Gymnasiums hatten verschiedene Aktionen geplant. Es ist ein Blog mit Musik, Videos und Kunstwerken entstanden, der sich voll und ganz dem Thema „Respekt“ widmet.

Schaut dort doch einmal vorbei!  https://3-tage-respekt2020.jimdofree.com/3 Tage Respekt 2017

Das Projekt „3-Tage-Respekt“ wird gefördert durch den Bayerischen Jugendring aus Mitteln der Bayerischen Staatsregierung. Es ist ein Projekt der Schulbezogenen Jugendarbeit und findet in Kooperation mit dem Regiomontanus Gynasium, der Dr. Auguste-Kirchner-Realschule, der Albrecht-Dürer Mittelschule und den kirchlichen Jugendverbänden, sowie der Einrichtung für Ganztagsbildung living room statt.