Tagesablauf


Der living room fällt in den Bereich der offenen Ganztagsschulen. Das heißt, dass alle Schülerinnen und Schüler am Vormittag den Regelunterrricht ihrer jeweiligen Schule besuchen. Unser Angebot beginnt mit dem gemeinsamen Mittagessen im „Silberfisch“ und endet in der Regel jeden Nachmittag um 15:30 Uhr.


Die Mensa im Silberfisch wird von der AWO Ebern bewirtschaftet. Nach dem Ausfüllen des Anmeldeformulars wird einmalig der Fingerabdruck ihres Kindes eingescannt und dient fortan zum bargeldlosen Zahlen in der Mensa. Der Rechnungsbetrag wird monatlich vom Konto abgebucht. Es gibt täglich ein Fleischgericht und ein vegetarisches Gericht mit Suppe und Nachtisch für je 3,50 €. Außerdem kann ein Salatteller selbst zusammengestellt werden (klein: 3,00 €; groß: 3,50 €).
Nähere Infos unter www.awo-ebern.de/schulverpflegung.html
Eine/r oder mehrere unserer Betreuerinnen und Betreuer sind während der Mittagszeit in der Mensa immer anwesend und stehen den Schüler/innen jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung.


Ein wesentlicher Bestandteil der Ganztagsbildung ist die betreute Hausaufgaben- und Lernzeit von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr. In dieser Zeit erledigen die Kinder in festen Gruppen unter Aufsicht einer ausgebildeten Fachkraft alle schriftlichen und – soweit möglich – mündlichen Hausaufgaben für den nächsten Schultag. Dabei stehen wir in ständigem Kontakt mit den Eltern und auch mit den jeweiligen Schulen. Zusätzlich wird jede Gruppe durch ältere Schülerinnen und Schüler, die sogenannten Hausaufgabenhelfer unterstützt.

Wir orientieren uns an folgenden Schwerpunkten:

  • tägliche Kontrolle des Hausaufgabenhefts und des Elternkontakthefts
  • möglichst individuelle Betreuung des Kindes
  • gezielte Vorbereitung auf „Lernfächer“
  • Schulaufgabenvorbereitung in Kleingruppen
  • Aufarbeiten von Lerndefiziten

Besonderer Wert wird auf selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten gelegt.

Die Hausaufgabenzeit ist unterteilt in die 1. und die 2. Halbzeit. Für die 1. Halbzeit von 14:00-14:45 Uhr gilt für alle – unabhängig von der Menge der Hausaufgaben – konzentriertes und ruhiges Arbeiten. Die Kinder, die nach diesen 45 Minuten mit ihren Hausaufgaben fertig sind, können in die 2. Halbzeit, d.h. in den betreuten Freizeitbereich. Damit bleibt Zeit und die Möglichkeit zur individuellen Förderung einzelner Kinder in der Hausaufgabengruppe.

 


Eine sinnvolle und vielseitige Freizeitgestaltung nimmt im living room den gleichen Stellenwert ein wie die Unterstützung bei schulischen Angeboten. Für ihre Kinder stehen ab Schulschluß verschiedenste Möglichkeiten zur Verfügung, die freie Zeit vor und nach den Hausaufgaben selbst zu gestalten.

Wir verfügen über eine große Auswahl an

  • Lern-, Strategie-, Denk- und Actionspielen
  • verschiedenen Spiel- und Sportgeräten für draußen (Fußbälle, Basketbälle, Volleybälle, Federball, Diabolo, uvm)
  • sowie einer „Action-Ecke“ mit Kicker, Airhockey, Tischtennis, Dart usw.

Alle Spiele können jederzeit nach Hinterlegen eines Pfandgegenstandes bei einem Betreuer ausgeliehen werden.

Unser Team steht ihrem Kind jederzeit als Ansprech- oder auch Spielpartner zur Verfügung und ist im ganzen Gebäude sowie auf dem Sportgelände draußen präsent.

In verschiedenen betreuten Workshops (z.B. Gitarrenkurs, Basteln, kreatives Tanzen, Kurzfilm-Projekt) können die Kinder und Jugendlichen ihre Fähigkeiten und Begabungen entdecken und ausbauen.